7832 Franken – das ist der mittlere Lohn in der Stadt Zürich

Von | 18. Dezember 2020

Im Jahr 2018 lag der mittlere Bruttolohn für eine Vollzeitstelle in der Stadt Zürich bei 7832 Franken pro Monat – dies ist deutlich mehr als im Lan-desmittel. Je nach Branche, Position, Ausbildung, Geschlecht und Alter der Beschäftigten kann der Wert deutlich vom Mittel abweichen.

Wer in der Stadt Zürich beschäftigt ist, verdient – auf eine Vollzeitstelle gerechnet – im Median 7832 Franken pro Monat. Dies sind 1294 Franken oder fast 20 Prozent mehr als im schweizerischen Mittel. Ein Grund für die hohen Löhne in Zürich dürfte die Branchenstruktur sein: Hier sind viele wertschöpfungsintensive Branchen ansässig, die vergleichsweise hohe Löhne bezahlen. Die Branchen mit den höchsten Medianlöhnen sind Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Informationstechnologie/Informationsdienstleistungen. Diese Branchen sind in der Stadt Zürich überdurchschnittlich stark vertreten. Die tiefsten Löhne werden im Gastgewerbe, bei sonstigen persönlichen Dienstleistungen (z. B. im Coiffeurgewerbe) und in der Herstellung von Nahrungsmitteln und Getränken gezahlt.

Deutliche Unterschiede nach Ausbildung, Alter und Geschlecht

Einen grossen Einfluss auf den Lohn hat auch die Ausbildung: Personen mit einem universitä-ren Abschluss verdienen mit 10 535 Franken pro Monat im Mittel etwa doppelt so viel wie Per-sonen ohne abgeschlossene Berufsbildung (5214 Franken pro Monat). Überdurchschnittlich gut verdienen auch Beschäftigte, die eine Fachhochschule, die Pädagogische Hochschule oder eine höhere Berufsbildung abgeschlossen haben. In der Regel verdienen Personen mit längerer Ausbildung mehr. Es gibt jedoch auch Branchen, in denen beispielsweise Fachhoch-schulabsolventinnen und -absolventen mehr verdienen als Personen mit Universitätsab-schluss. Ausserdem verdienen ältere Beschäftigte im Mittel mehr als jüngere und Männer mehr als Frauen. Die Lohnunterschiede nach Geschlecht sind jedoch stark vom Alter abhän-gig: Während in der Altersklasse bis 29 Jahre Männer 6 Prozent mehr verdienen als Frauen, sind es bei den ab 50-Jährigen rund 30 Prozent. Ausführlichere Informationen zum Thema finden sich im neu erschienenen Webartikel.

(Datenquelle für die Medienmitteilung ist die Schweizerische Lohnstrukturerhebung des Bundesamts für Statistik, 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.